Wochenrueckblick KW07

wochenrueckblick

wochenrueckblick

Berlinale, Beuys, Brilka, Breslau, Blinis – meine Woche enthielt ein paar hübsche Dinge mit großem „B“. Aber auch neue Literatur, frischen Kaffee, Ärger mit den Behörden, Messeplanung und klassische Musik sind dabei in meinem Wochenrueckblick!

..gesehen.. „Beuys“ (Berlinale). „Rückkehr nach Montauk“ (Berlinale). „Back to fucking Cambridge“ (zwecks Recherche).
..gehört.. Tchaikovsky.
..gelesen.. Nino Haratischwili „Das achte Leben (für Brilka)“ (ich nähere mich dem Ende!).
..getan.. Einen ehemaligen Kommunarden, Beuys-Kollegen und Künstler interviewt. Texte getippt. Die erste Klasse „Deutsch lernen mit Yoga“ unterrichtet. Kurztrip nach Breslau.
..gegessen.. Granola mit Joghurt und Früchten. Wurzelgemüse und Spinat. Blini mit Heringssalat.
..getrunken.. Kaffee.
..gefreut.. Auf die Dussmann-Party zur Wiedereröffnung nach den Bauarbeiten.
..geärgert.. Ist das Kalkül vom Arbeitsamt, mich so zu nerven, bis ich widerum entnervt aufgebe?!
..gelacht.. Ich versuche es, mit Humor zu nehmen!
..gedacht.. Das Leben kann so schön sein!
..geplant.. Die ganzen Termine auf der Leipziger Buchmesse. Auf einmal sind es so viele!
..gekauft.. Den Roman Drehtür von Katja Lange-Müller, den ich schon so lange lesen möchte.
..geklickt.. Es hat wohl niemand so poetisch über das Blogger-Treffen im Ullstein Verlag geschrieben wie Kea von Hello Mrs Eve in „Von Bäumen und Wurzeln“..//.. In der Schirn-Kunsthalle in Frankfurt/Main hat vor einer Woche die Ausstellung zu René Magritte eröffnet und parallel dazu erschien mein Text „Mit Schirm, Charme und Melone“ über die Pariser Surrealisten vs. die Surrealisten in Brüssel..//..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.