Wochenrueckblick KW42

wochenrueckblick kw42

Wochenrueckblick KW42: Mir fiel ein Stein vom Herzen, ich aß das vermutlich beste Hummus Berlins, quatschte in mehreren Sprachen, tippte Texte und unterrichtete Yoga. Schön!

..gesehen.. Die wilde Parsifal-Inszenierung von Jonathan Meese bei den Berliner Festspielen.
..gehört.. The Cure. Talking Heads.
..gelesen.. Ulla Hahn Wir werden erwartet. Remo H. Lago Das passende Leben.
..getan.. Gelesen, getippt, noch mehr gelesen, noch mehr getippt. Und natürlich Yoga unterrichtet. Eine arbeitsreiche Woche!
..gegessen.. Süßkartoffel-Quinoa-Bratlinge mit Hummus. Süßkartoffel-Spinat-Dhal. Das vermutlich beste Hummus von Berlin.
..getrunken.. Kaffee. Rotwein. Apfelsaft.
..gefreut.. Der Kampf hat sich gelohnt: Mein Gründerzuschuss wurde bewilligt!
..geärgert..
..gelacht.. Bei all den Büchern auf dem „noch zu lesen Stapel“ müsste ich theoretisch drei gleichzeitig lesen…
..gedacht.. Ab und zu sollte ich aufpassen, dass ich nicht rund um die Uhr arbeite…
..geplant.. Die kleine Geschäftsreise nach Hamburg. Den nächsten Kunsttherapie-Workshop.
..gekauft.. Ein Sieb und eine Suppenkelle aus Emaille, dazu Spätherbstblumen.
..geklickt.. Nach einem Gespräch mit Schöffling & Co habe ich auf der Messe „Ehemänner“ von Jamie Attenberg mitgenommen – Mia vom paper and poetry blog hat den Roman schon gelesen und mich noch neugieriger gemacht! ..//.. Die Klappentexterin hat ja auch einen äußerst charmanten Klappentexter an ihrer Seite – und der hat sich eingehend mit französicher Literatur beschäftigt. Denn auch wenn die Frankfurter Buchmesse vorbei ist, darf man sich durchaus weiterhin mit dem Nachbarn beschäftigen, oder? ..//..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.